Rezension | Nicht mein Märchen von E. M. Tippetts

Nicht mein Märchen - E.M. Tippetts, Michael Drecker

Beschreibung

 

Als Hollywood Star Jason Vanderholt in sein Heimatstädtchen Albuquerque zurückkehrt, um dort seinen neuen Film zu drehen spielen Chloes Freundinnen verrückt. Jason Vanderholt ist der männliche Star der New Light Filme und bei jedem Mädchen und jeder Frau unheimlich beliebt – nur Chloe Winters lässt dies vollkommen kalt.

 

Jason Vanderholt wird beim Dreh auf Chloe aufmerksam und versucht mit ihr ins Gespräch zu kommen. Obwohl Chloe den Medienrummel nicht ausstehen kann entwickelt sich eine Freundschaft. Mehr kann sich die bodenständige Chloe einfach nicht vorstellen. Doch als Jason ihr immer mehr Avancen macht, wird sie neugierig auf den Menschen hinter der Fassade und versucht noch einmal zu überdenken ob dies nicht doch ihr Märchen ist…

 

Meine Meinung

 

M. E. Tippets erzählt in ihrem romantischen Roman “Nicht mein Märchen” die Geschichte von der bodenständigen Studentin Chloe Winters und dem allseits umschwärmten Hollywood-Star Jason Vanderholt.

 

Ein wahrer Mädchentraum nimmt seinen Lauf, der berrühmte und gutaussehende Jason Vanderholt verliebt sich in die lernbegierige Studentin Chloe. Doch Chloe möchte davon nichts wissen, sie will ein gutes Studium ablegen und nicht mit einer solch berühmten Persönlichkeit ausgehen. Die Avancen von Jason lassen sie zuerst vollkommen kalt, denn das ist einfach nicht ihr Märchen. Doch als sie von ihrem besten Freund Matthew zutiefst verletzt wird, beginnt Chloe über ihre Freundschaft zu Jason nachzudenken und entdeckt plötzlich Gefühle von denen sie bisher noch nichts ahnte.

Der Autorin ist es gelungen mich mit ihrer modernen Story in eine romantische Märchenwelt zu entführen. Besonders gut gefallen hat mir daran die humorvolle Atmosphäre. Diese wird zwar durch eine düstere Vergangenheit überschattet und dennoch bleibt bei “Nicht mein Märchen” der herzerwärmende Kern bestehen.

Vor allem die einzigartigen Charaktere machen die Geschichte zu einem besonderen Leseerlebnis! Einmal angefangen kann man das Buch nicht mehr aus den Händen legen. ACHTUNG – Es besteht eine hohe Suchtgefahr!!!

 

Die Hauptprotagonisten Jason und Chloe könnten kaum unterschiedlicher sein und dennoch verbindet sie etwas. Nach und nach erfährt man mehr von den Beiden und ihrer Vergangenheit. Sie haben in ihrem jungen Leben schon so einiges durchgemacht und besonders Chloe konnte mir mit ihrer Kraft und Stärke, die sie daraus zieht, imponieren.

 

Etwas Schade fand ich das die Nebenfiguren wie z. B. Jasons Familie und Chloes Mutter erst ziemlich spät in die Geschichte einbezogen werden und die Charaktere daher ziemlich konturlos bleiben. Einzig Jasons Nichte Kyra lernt man näher kennen. Da ich im großen und ganzen jedoch begeistert bin, vergebe ich 4 von 5 Grinsekatzen.

 

Über die Autorin

 

Emily Mah Tippetts lebt mit ihrer Familie und London. Wenn sie nicht gerade mit ihren Kindern beschäftigt ist schreibt sie Liebesromane, Science Fiction- und Fantasyromane. Früher hat E. M. Tippetts als Anwältin gearbeitet. Mehr Informationen über E. M. Tippetts gibt es unter www.emtippetts.com und www.emilymah.com.

 

Fazit

 

Eine traumhafte Liebesgeschichte die so ganz und gar mein Märchen ist!

Quelle: http://www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-nicht-mein-marchen-von-e-m-tippetts