Rezension | Das verbotene Eden - Magda und Ben von Thomas Thiemeyer

Magda und Ben - Thomas Thiemeyer

Beschreibung

 

Die oberste Heilerin Magdalena und Prior Benedikt waren vor fünfundsechzig Jahren ein verliebtes junges Paar. Als das Virus ausbrach und die Welt ins Chaos stürtze, wurden auch sie auseinandergerissen. Vortan lebten Magda und Ben in verschiedenen Welten.

 

Als die Frauenarmee immer weiter in die Männerstadt vordringt und der Inquisitor Marcus Capistranus zu einem vernichtenden Schlag ausholen will, treffen Magda und Ben wieder aufeinander. Alte Gefühle werden wach und sie versuchen alles daran zu setzen, dass der Konflikt zwischen den Geschlechtern endlich beigelegt werden kann.

Meine Meinung

 

Mit “Das verbotene Eden – Magda und Ben” endet die dystopische Jugendbuch-Trilogie von Thomas Thiemeyer.

 

Direkt zu Beginn erfährt man mehr zur Vorgeschichte des Virus, dass die Geschlechter gegeneinander aufgebracht und die Welt, wie wir sie kennen, zerstört hat. Ich fand es unglaublich spannend und interessant davon zu lesen, so dass die Seiten geradezu im Nu dahinflogen.

 

Nachdem man mehr über Magda und Bens Geschichte sowie die Hintergründe zu dem Virus erfahren hat wird die Erzählung in der Gegenwart weitererzählt. Wir befinden uns also wieder bei Logan und Gwen, die in diesem Abschlussband noch einmal eine größere Rolle einnehmen. Außerdem begegnet man vielen bekannten Charakteren und erfährt wie es ihnen ergeht.

 

Thomas Thiemeyer hat mich mit seinem lebhaften Erzählstil wieder einmal zu fesseln vermocht. “Das verbotene Eden – Magda und Ben” ist noch actionreicher und spannender als seine Vorgänger, und trotz den düsteren Zeiten und der Kämpfe ist der Humor nicht auf der Strecke geblieben.

 

Der Abschlussband von Thomas Thiemeyers dystopischer Trilogie hebt sich von seinen beiden Vorgängern etwas ab. Die Erzählung ist um einiges vielfältiger und es werden spannende Wege eingeschlagen. Sehr schön finde ich, dass während der Handlung auf alle offenen Fragen eingegangen wird und das ganze in einem perfekten Abschluss mündet. Wie Thomas Thiemeyer in seinem Roman schon erwähnte: “Der Kreis schließt sich…” und ich vergebe für dieses grandiose Highlight 5 von 5 Grinsekatzen!

 

Über den Autor


Thomas Thiemeyer, geboren 1963, lebt in Stuttgart und arbeitete zunächst als Illustrator. Nach fünf rasanten mystischen Wissenschaftsthrillern – zuletzt “Korona” –, entdeckte er mit den “Chroniken der Weltensucher” höchst erfolgreich das Jugendbuch für sich. Mit “Das verbotene Eden – David und Juna” beginnt ein neuer großer Zyklus, der in einer bedrohlichen Zukunft spielt. Mehr Informationen zum Autor unter www.thiemeyer.de. (Quelle: Knaur)

 

Information zur Reihe


1. 2011 David und Juna
2. 2012 Logan und Gwen
3. 2013 Magda und Ben

 

Cover


 

Fazit

Ein gelungener Abschlussband der einen perfekten Höhepunkt zu dieser dystopischen Geschichte bildet!

Quelle: http://www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-das-verbotene-eden-03-magda-und-ben-von-thomas-thiemeyer