Rezension | Blood & Gold von Laura Kneidl

Blood & Gold - Laura Kneidl

Beschreibung

 

Wenige Menschen wissen von der Existenz von Vampiren, Werwölfen, Geistern und Dämonen. Doch sie befinden sich direkt unter uns und nur einige Auserwählte haben die Fähigkeit sie zu sehen und gegen sie zu kämpfen. Cain erfährt mit dem Erlangen ihrer Volljährigkeit, dass sie wie ihre Mutter eine Blood Huntress ist und von nun an für die Jagd auf Vampire ausgebildet wird.

 

Eigentlich dachte Cain immer, dass sie mit ihrem Cousin und besten Freund gegen die Wesen der Nacht in den Kampf ziehen wird. Doch bei Jules konnte kein Hunter-Gen festgestellt werden, so dass sich Cain nun mit dem unnahbaren Krieger Warden arrangieren muss.

 

Meine Meinung

 

Laura Kneidls neuster Jugendroman “Blood & Gold” ist der Auftakt zu der Fantasy-Reihe “Elemente der Schattenwelt”. Durch den lockeren und bildhaften Erzählstil der Autorin fällt es mir leicht in die Geschichte einzutauchen. Das Grundgerüst über die Hunter und den Regeln in ihrer Gesellschaft sind gut verständlich und man kann sich einfach von der Geschichte treiben lassen.

 

Ähnlich wie in ihrem Debüt “Light & Darkness” geht es um paranormale Wesen und die Hauptprotagonisten Cain und Warden sind durch eine “Auswahl” eng miteinander verbunden.

 

Zu Beginn gestaltet sich die Beziehung zwischen Cain und Warden ziemlich schwierig. Cain ist enttäuscht, dass sie nicht mit Jules zusammenarbeiten kann, und Warden gibt sich als unnahbarer Bad Boy der sich nichts aus Regeln macht. Obwohl sie sich kaum kennen ziehen sie gemeinsam auf die Jagd nach Vampiren. Dabei bröckelt die Fassade von Warden und es kommt ein liebenswürdiger Kerl zum vorschein. Fast schon etwas zu schnell ist klar, diese beiden geben früher oder später ein Liebespaar ab.

Neben Cain und Warden gibt es auch noch einige charmante Nebencharaktere wie z. B. Cains Cousin Jules. Obwohl ich die Nebenrollen sehr mochte, blieben diese Charaktere recht oberflächlich und farblos.

 

Der Handlungsverlauf gestaltet sich durch viele Kampfszenen und die Bedrohung durch den mächtigen Vampir-Boss sehr spannend. Leider sind die Wendungen nicht sehr überraschend und das meiste lässt sich schon im Vorfeld erahnen. Dennoch fühlte ich mich von Laura Kneidls actionreicher Geschichte sehr gut unterhalten.

Geschichte und Charaktere sind sehr ansprechend und bieten auf jeden Fall ein großes Potential für die nächsten Bände der Reihe. Ich bin schon sehr gespannt wie sich alles weiterentwickeln wird. Ich vergebe für diesen gelungenen Auftakt-Band 4 von 5 Grinsekatzen!

 

Über die Autorin

 

Laura Kneidl ist Jahrgang 1990 und studiert in Stuttgart an der Hochschule der Medien “Bibliotheks- und Informationsmanagement. Ihren ersten Roman “Light & Darkness” durfte ich sogar schon vorab lesen und bin seitdem ein großer Fan ihrer Geschichte. Kennen gelernt habe ich Laura durch ihren Bücherblog.

 

 

Fazit

 

Ein rasantes Fantasyabenteuer mit großem Unterhaltungsfaktor!

Quelle: http://www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-elemente-der-schattenwelt-blood-gold-von-laura-kneidl