Rezension | Spooky Little Girl von Lauri Notaro

Spooky Little Girl - Laurie Notaro

Beschreibung

 

Als Lucy von einem Urlaub mit ihren Freundinnen zurückkehrt, wird sie von einer regelrechten Pechsträhne verfolgt. Zuerst hat sie ihr Verlobter Martin aus unerfindlichen Gründen vor die Tür gesetzt, ihren Job ist sie los, und dann wird Lucy auch noch von einem Bus überfahren, der ihrem noch so jungen Leben ein jähes Ende bereitet.

 

Lucy erwacht als Unfalltote mitten im Jenseits und muss sich zunächst mit ihrem Spektralkörper in einer Geisterschule bekannt machen, bevor sie zurück in ihr Leben geschickt wird, um eine Mission zu erledigen. Niemals hätte sich Lucy erträumt, dass ihre Mission daraus bestehen würde, zurück zu Martin gesandt zu werden, der bereits einen Ersatz für Lucy gefunden hat.

 

Meine Meinung

 

Zu allerestes besticht bei „Spooky Littel Girl“ das leuchtend gelbe Cover mit einer Abbildung eines Geistermädchens in grünem Kleid und roten Pumps, was mich auf dem Mängelexemplar-Tisch wie magisch angezogen hat. Schnell war das Buch gekauft, und ehrlich gesagt fast genauso schnell gelesen.

 

Laurie Notaro hat einen herrlich flüssigen und lebendigen Schreibstil, der einen schnell in seinen Bann zieht. Dazu kommt eine überaus kreative Geschichte mit authentischen Charakteren und jede Menge Fantasie! Die Hauptprotagonistin Lucy habe ich recht schnell in mein Herz geschlossen und fieberte Seite für Seite mit ihr mit.

 

Nach Lucys Ableben wird die Story erst so richtig interessant, denn Lucy wacht im Jenseits auf, und muss mit einigen anderen Menschen die kürzlich völlig unerwartet verstorben sind, ihren plötzlichen Tod begreifen, und die Geisterschule besuchen, um den Umgang mit ihren neuen Spektralkörpern zu erlernen. Dabei werden die Geister von der aufgeweckten Lehrerin Ruby tatkräftig unterstützt. Ruby ist für mich eine der schönsten Charaktere der Geschichte, denn sie bereichert das Buch durch ihre urkomischen Sprüche ungemein!

 

„Spooky Little Girl“ hat mich zum lachen gebracht, aber auch ein paar Tränchen vergießen lassen. Denn die Geschichte ist nicht immer so komisch wie man zu Beginn erwarten würde. Für mich ein rundum stimmiger Roman, der mir einige schöne Lesestunden bereitet hat. Daher vergebe ich 5 von 5 Grinsekatzen und eine absolute Leseempfehlung!

 

Über die Autorin

 

Laurie Notaro wurde in New York geboren und lebt heute in Oregon. Sie studierte Journalistik und entdeckte nach verschiedenen Jobs das Schreiben für sich.

 

Fazit

 

Ein irrwitziger Roman voller Humor und Dramatik!

Quelle: http://www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-spooky-little-girl-vo-laurie-notaro