Rezension | Plötzlich Fee - Frühlingsnacht von Julie Kagawa

Plötzlich Fee - Frühlingsnacht (Plötzlich Fee, #4) - Julie Kagawa, Charlotte Lungstrass

Titel: Plötzlich Fee – Frühlingsnacht
Originaltitel: Iron Knight
Reihe: Plötzlich Fee Band 4
Autorin: Julie Kagawa
Übersetzer: Charlotte Lungstrass
Genre: Fantasy, Jugendliteratur
Verlag: Heyne fliegt
ISBN-13: 978-3453267275
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 512 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
Preis: 16,99 €
Erschienen: August 2012

 

Buch kaufen

 

Beschreibung

 

Die eisernen Feen sind besiegt und Meghan ist nun rechtmäßige Königin des eisernen Reiches. Winterprinz Ash ist ihre große Liebe, doch er kann im eisernen Reich nicht überleben. So zieht Ash gemeinsam mit seinem Erzrivalen Puck und der Cat Sidhe Grimalkin aus um einen Weg zu finden wieder mit Meghan zusammen sein zu können.

 

Dazu muss Ash eine beschwerliche Reise bis ans Ende der Welt auf sich nehmen und viele Abenteuer mit seinen Gefährten bestehen. Seine unerschütterliche Liebe zu Meghan wird hart auf die Probe gestellt und um schließlich eine Seele zu erlangen sind Ashs Mut und Stärke gefordert. Erst wenn Ash die dunklen Schatten seines Wesens besiegt kann er zu Meghan zurückkehren und sein Glück finden.

 

Meine Meinung

 

"Plötzlich Fee. Frühlingsnacht" ist der Abschlussband von Julie Kagawa's bezaubernder Reihe rund ums Nimmernie.

 

Anders als in den ersten Bänden wird der letzte Teil aus Ash's Perspektive erzählt, was mir ausgesprochen gut gefällt. Gemeinsam mit dem Winterprinzen und seinem Streichekönig Puck begibt man sich auf eine abwechslungsreiche und vor allem spannende Reise durch's Nimmernie. Da Ash und Puck Hilfe benötigen werden sie auf ihrem Weg ans Ende der Welt von Grimalkin, dem großen bösen Wolf und einer Seherin begleitet.

 

Besonders erstaunt war ich das es sich bei der Seherin um die tod geglaubte Ariella, Ash's erste große Liebe, handelt. Genau das gibt der Geschichte den besonderen Pfiff. Dadurch das Ariella am Leben ist gerät der Winterprinz mit sich und seinen Gefühlen in Zwiespalt. Eine regelrechte Achterbahnfahrt der Gefühle steht ihm bevor und doch ist die Liebe zu Meghan so stark das er weiter an seinem Eid und an seinem Plan festhält.

 

Um endlich wieder mit Meghan vereint zu sein muss Ash menschlich werden und eine Seele erlangen. Der Weg bis dorthin ist alles andere als leicht und so müssen Ash und seine Freunde sich in einigen brenzligen Situationen beweisen.

 

Durch Ariellas Auftauchten gerät nicht nur Ash's Leben aus den Fugen sondern auch die alte Rivalität zwischen Puck und Ash wird näher beleuchtet und man stellt sich häufig die Frage ob ihre Freundschaft stark genug ist um den Zweispalt zwischen ihnen zu begraben.

 

Diese zwei Handlungsstränge verleihen der Geschichte eine emotionale Vielfalt und vor allem eine Tiefe die ich so von den vorherigen Bänden der Reihe nicht kenne. Ein großes Lob an die Autorin für diese Weiterentwicklung!

 

Julie Kagawa ist es mal wieder gelungen eine farbenprächtige Reise quer durch's Nimmernie zu erschaffen. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt von diesem märchenhaften Roman!

 

Der abwechslungsreiche Hanldungsverlauf und eine düstere Hintergrund-Atmosphäre machen "Plötzlich Fee. Frühlingsnacht" zu einem spannenden Leseerlebnis. Sehr schön finde ich auch die Entwicklung die alt bekannte Figuren durchwandern, und schon bald an ihre Grenze gehen müssen. Besonders Ash's Charakter zeigt einen Facettenreichtum der mich sprachlos macht und immer wieder für Überraschungen gut ist.

 

"Plötzlich Fee. Frühlingsnacht" ist der Letzte und in meinen Augen auch der beste Band dieser Reihe und erhält von mir 5 von 5 Grinsekatzen.

 

Für Fans gibt es allerdings ein besonderes Bonbon: der Heyne Verlag bringt im November 2012 mit "Plötzlich Fee. Das Geheimnis von Nimmernie" einen Sammelband mit den bisher nur in englisch erschienenen Kurzgeschichten "Winterpassage", "Summer's Crossing" und "Iron's Prophecy" heraus. Wir müssen uns also voerst nur kurz von Ash, Meghan, Puck imd Grimalkin verabschieden!

 

Foto von Julie Kagawa (© privat)
Foto von Julie Kagawa (© privat)

Über die Autorin

 

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten – nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky. (Quelle: Heyne Verlag)

 

 

Information zur Reihe

 

1. 2011 Plötzlich Fee. Sommernacht 2010 The Iron King
1.5     2010 Winterpassage
2. 2011 Plötzlich Fee. Winternacht 2010 The Iron Daughter
3. 2012 Plötzlich Fee. Herbstnacht 2011 The Iron Queen
3.5     2011 Summer's Crossing
4. 2012 Plötzlich Fee. Frühlingsnacht 2011 The Iron Knight
4.5     2012 Iron’s Prophecy

 

Die Kurzgeschichten ("Winterpassage", "Summer's Crossing" und "Iron's Prophecy) erscheinen am 19. November 2012 in deutscher Übersetzung unter dem Titel "Plötzlich Fee. Das Geheimnis von Nimmernie".

 

Deutsche Cover

 

 

Englische Cover

 

 

Fazit

 

Das letzte Abenteuer von Winterprinz Ash und seinen Weggefährten überzeugt mit einer tiefgründigen Handlung und actionreichen Szenen.

 

Ein farbenprächtiger und gefühlvoller Abschluss der Plötzlich Fee Reihe!

Quelle: http://www.bellaswonderworld.de