Rezension | Mein Herz zwischen den Zeilen von Samantha van Leer

Mein Herz zwischen den Zeilen - Jodi Picoult, Samantha van Leer

Beschreibung

 

Die 15-jährige Delilah McPhee liebt es zu lesen, und seit sie in der Schulbibliothek ein Märchenbuch mit wunderschönen Illustrationen der Autorin gefunden hat, kann sie nicht anders als so oft wie möglich in der fitkiven Märchenwelt von Prinz Oliver abzutauchen. Immer wieder liest Delilah das einzigartige Buch und traut ihren Ohren kaum, als ihr Lieblings(märchen)buch mit ihr zu sprechen beginnt.

 

Prinz Oliver kann es kaum glauben, sein Hilfeschrei trifft bei seiner hübschen Leserin Delilah zum ersten Mal auf offene Ohren. Schnell stellen die Beiden fest, dass sie über die Buchseiten miteinander kommunizieren können. Delilah verbringt ab sofort jede freie Minute mit dem umwerfenen Prinzen und möchte ihm Helfen sich aus seinem Buch zu befreien. Gemeinsam schmieden Delilah und Prinz Oliver Pläne, die einer nach dem anderen in die Tat umgesetzt werden. Leider gestaltet sich ihr Vorhaben schwieriger als gedacht…

 

Meine Meinung

 

Der romantische Jugendroman “Mein Herz zwischen den Zeilen” enstand aus einer Zusammenarbeit zwischen Jodi Picoult (Mutter) und Samantaha von Leer (Tochter). Mehr über die Idee und wie es dazu kam erfährt man in den vorangestellten Anmerkung zum Buch von Jodie Picoult. Ich fand es richtig schön zu erfahren wie die Geschichte zu Stande kam wurde dadurch so richtig neugierig!

 

“Mein Herz zwischen den Zeilen” ist in drei Erzählstränge aufgeteilt. Zuerst taucht man in das Märchen um Prinz Oliver und Prinzessin Seraphima ein, doch dann ist da auch noch die Welt nachdem die Buchdeckel geschlossen sind… Prinz Oliver sehnt sich in Wirklichkeit nämlich nach nichts mehr als aus diesem, sich endlos wiederholenden, Märchenalbtraum zu entkommen. Sein größter Wunsch endlich gehört zu werden, geht in Erfüllung als sich die Schülerin Delilah McPhee intensiv mit dem Märchenbuch befasst und sich schließlich in ihn verliebt.

 

Die beiden Hauptcharaktere sind so liebevoll gezeichnet, dass man sie einfach gern haben muss. Delilah ist ein ruhiges und zurückhaltentes Teenagermädchen, das in der Schule unbeliebt ist und sich neben dem Lesen am wohlsten bei ihrer einzigen Freundin Jules fühlt. Prinz Oliver ist ein richtiger Gentleman und Träumer, kurz gefasst ein wahrer Mädchentraum. Sein größter Wunsch ist es in die Welt außerhalb seines Märchens zu kommen und endlich frei von seiner Rolle zu sein.

 

Delilah ist so sehr mit sich und Oliver beschäftigt, dass sie ihre beste Freundin Jules sowie ihr restliches “reales” Leben vernachlässigt. Doch als kein Befreiungsplan so recht gelingen will, überwindet sich Delilah und erzählt Jules ihre verrückte Geschichte. Mit Jules Hilfe findet Delilah den Weg zu der einzigen Person die ihr noch helfen kann: der Autorin des Märchens.

 

Bis zuletzt bleibt es spannend! Wird es Delilah gelingen ihren Märchenprinzen in die reale Welt zu ziehen? Oder ist es einfach nicht möglich, trotz ihrer großen Liebe, die Grenze zwischen fiktiver Romanwelt und Realität zu überbrücken? Bis zum Happy End durchlebt man eine handvoll überraschende Wendungen und wird gut unterhalten.

Besonders hervorheben möchte ich die außerordentlich gelungene Gestaltung! Die einzelnen Kapitel sind farblich je nach Erzählperspektive (Delilah/Oliver) in lila und blau gedruckt. Verschiedene und zum Inhalt passende Grafiken sind eingebaut und einer jeden Szene die sich mit dem Märchen (schwarze Schrift) befasst, geht eine wundervolle (Märchen-)Zeichnung voran. Die Geschichte wird somit perfekt untermalt und es war eine reine Freude mit so vielen schönen Gestaltungsmöglichkeiten überrascht zu werden.

 

“Mein Herz zwischen den Zeilen” ist ein zauberhaftes und romantisches Buch das (nicht nur) junge Mädchenherzen höher schlagen lässt. Die Hauptcharaktere sind facettenreich gestaltet, daneben wirken die Nebenrollen leider etwas blass. Ansonsten wurde ich von dieser märchenhaften Geschichte gut unterhalten und vergebe daher 4,5 von 5 Grinsekatzen!

 

Über die Autorinnen

 

Jodi Picoult wurde 1967 auf Long Island geboren und studierte Creative Writing in Princeton sowie Erziehungswissenschaften in Harvard. Schon seit 1992 ist Jodie Picoult eine erfolgreiche Romanautorin und wurde vielfach für ihre Werke ausgezeichnet. Zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in New Hampshire.

 

Samantha von Leer besucht noch die Higschool und ist die Tochter der erfolgreichen Schriftstellerin Jodi Picoult. Von Ihrer Idee zu “Den Herz zwischen den Zeilen” , war Jodie Picoult so begeister, dass die Beiden ihren ersten gemeinsamen Roman schrieben. Samantha von Leer verbringt ihrer Freizeit am liebsten mit ihren drei

Hunden.

 

Cover


Deutsches Cover

 

Englisches Cover

 

Fazit

Ein frischer und moderner Märchenroman für junge Romantikfans!

Quelle: http://www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-mein-herz-zwischen-den-zeilen-von-jodi-picoult-und-smantha-van-leer