Rezension | The Halloween Tree von Ray Bradbury

The Halloween Tree - Ray Bradbury

Beschreibung

 

Am Halloween Abend treffen sich acht kostümierte Jungs um mit ihrem besten Freund Pipkin um die Häuser zu ziehen. Vor einem Spukhaus begegnen sie dem großen und leichenhaften Mr. Moundshroud. Als Pipkin zu seinen Freunden aufschließen möchte, um sich von Mr. Moundshroud in die Geheimnisse Halloweens einführen zu lassen, wird er von einem dunklen Etwas fortgeschwemmt.

 

Mr. Moundshroud führt die Jungen zu einem Drachen, mit dem sie durch Zeit und Raum fliegen um in der Vergangenheit nach ihrem verschwundenen Freun Pipkin zu suchen und die Bedeutung Halloweens kennen zu lernen.

 

Meine Meinung

 

Bereits letztes Jahr habe ich mir diese schöne Ausgabe Ray Bradbury’s „The Halloween Tree“ gegönnt. Nun bin ich, im Rahmen einer Halloween Lesenacht, endlich zum lesen und bestaunen der schönen Illustrationen gekommen!

 

Die Geschichte eignet sich super für einen schönen Herbstabend und lässt sich am besten in Begleitung einer Tasse Tee lesen. Schnell bin ich in die bunte und schaurige Welt Halloweens eingetaucht, und habe die Jungs und Mr. Moundshroud auf ihrer spannenden Reise durch die Zeit und die Geschichte Halloweens begleitet.

 

Dabei unterstützen die schönen Illustrationen von Gris Gimly die eigene Fantasie. Egal ob man das alte Ägypten, die Zeit der Höhlenmenschen oder die Katakomben in Mexiko besucht, die ganze Geschichte wird von schwarz-weißen sowie bunten Zeichnungen untermalt.

 

„The Halloween Tree“ ist eine wunderschöne, leicht gruselige, Geschichte an der Kinder sowie Erwachsene ihren Spaß haben. Leider war das ganze etwas kurz geraten, und ich hätte mir mehrfach gewünscht, dass Ray Bradbury in die jeweiligen Abschnitte etwas tiefer eingeht. Ich vergebe 4 von 5 Grinsekatzen.

 

Über den Autor

 

Ray Bradbury wurde am 22. August 1920 in Illinois geboren und verstarb am 5. Juni 2012 in Los Angeles.


Schon nochseinem High School Abschluss veröffentlichte er seine erste Erzählung in einer Zeitschrift und da sich seine Kurzgeschichten als erfolgreich entpuppten began Ray Bradbury als freier Schriftsteller zu arbeiten.

 

Fazit

 

Eine kurzweiliges Halloween-Abenteuer für Groß und Klein mit hübschen Illustrationen.

Quelle: http://www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-the-halloween-tree-von-ray-bradbury